Vorstand der Gleiberger Sängerfamilie weiter verjüngt – Zum 140-jährigen Jubiläum „1.Wettenberger Weinwanderung“

Die Verabschiedung langjähriger Vorstandsmitglieder stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Sängervereinigung Gleiberg.

Für die nach 14 Jahren ausscheidende 1. Schriftführerin Christina Denhard konnte Petra Michels als Nachfolgerin gewonnen werden; dem ebenso lang im Vorstand tätigen 1. Kassiererer Walter Kraft folgt Uwe Knorz nach. Die weiteren zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt: Ulrike Daubertshäuser bleibt 2. Vorsitzende, Katrin Lenz und Judith Weigand Beisitzerinnen. Lediglich die 2. Kassiererin Hannelore Lange tauscht ihren Platz mit Beisitzer Bernd Schlierbach. Andreas Lautz ist weiterhin Notenwart; zur neuen Kassenprüferin wurde Diana El Hakim gewählt.

Wo 2018 in Krofdorf-Gleiberg etwas los war, da war auch die Gleiberger Sängerfamilie mit ihrem unverändert 35 Mitglieder zählenden Chor mit großem Engagement dabei, so Vorsitzender Georg Schlierbach im Geschäftsbericht des Vorstands. Angefangen von der Benefizveranstaltung „Unser Dorf-unser Leben“, bei der der Verein nicht nur musikalisch auf der Bühne und mit einem Infostand präsent war, sondern auch mit einer Chorwette und der Verlosung eines Wohnzimmerkonzerts für Aufsehen sorgte. Zum Jubiläum der Kita Schatzkiste wurde mit interessierten Eltern und Kindern ein Projektchorauftritt einstudiert und Anfang November mit allen musiktreibenden Gruppen des Dorfes ein Benefizkonzert zugunsten des Gleiberg-Vereins und der Carsten-Bender-Leukämiestiftung gestaltet. Doch auch außerhalb der Wettenberger Grenzen war die Sängervereinigung unterwegs: Der Vereinsausflug führte über 40 Personen zur Draisinentour in den Taunus, der Chor sang bei einem Open-Air-Konzert in Altenvers und erfreute musikalisch die Bewohner des Rodheimer Pflegeheims. Das ein solch aktiver Verein wie die Gleiberger auch zur ColdWaterGrillChallenge herausgefordert wurde, liegt da auf der Hand. Der Spendenerlös der Aktion am Gleiberger Dorfbrunnen ging an die Fördervereine der örtlichen Kitas und der Grundschule.
Eine aufgrund der Datenschutzanforderungen erforderliche Satzungsanpassung, die in der Jahreshauptversammlung beschlossen wurde sowie der erneute mehrwöchige Ausfall der Heizungsanlage im „Tempelchen“ haben den Verein vor Herausforderungen gestellt, auf die man gerne verzichtet hätte.
Im Mittelpunkt des laufenden Vereinsjahrs 2019, steht neben einem Auftritt zum 40-jährigen Bestehen der Gemeinde Wettenberg am 15. Juni in Launsbach das eigene 140-jährige Jubiläum. Dieses wollen die Gleiberger mit der 1. „Wettenberger Weinwanderung“ am 24. August auf andere Art und Weise begehen: Musikalisch unterstützt von zwei befreundeten Chören aus Altenvers und Weipoltshausen führt der Weg einmal um den Gleiberg, an vier Stationen wird es Wein und Snacks geben und der Abschluss gemeinsam mit der örtlichen Feuerwehr organisiert. Mitte Oktober will die Sängerfamilie den befreundeten Chor in Wimmental bei Heilbronn besuchen.

Für 45-jährige aktive Mitgliedschaft wurde Judith Weigand im Rahmen der Versammlung ausgezeichnet; die Ehrung für Thomas Lautz, der seit 25 Jahren zu den Unterstützern der Sängervereinigung zählt, wird nachgeholt. Mit Renate Will und Bernd Schlierbach, die beide nur eine Fehlstunde zu verzeichnen hatten, wurden die fleißigsten Sängerinnen und Sänger mit einem kleinen Präsent belohnt.

Interessierte sind herzlich zu den Chorproben, die montags um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Gleiberg stattfinden, eingeladen.

Das Foto zeigt von links nach rechts: Georg Schlierbach (1. Vorsitzender), Christina Denhard (ausgeschiedene 1. Schriftführerin), Judith Weigand (Beisitzerin), Petra Reinhardt-Picl (2. Schriftführerin), Walter Kraft (ausgeschiedener 1. Kassierer), Ulrike Daubertshäuser (2.Vorsitzende), Uwe Knorz (neuer 1. Kassierer), Petra Michels (neue 1. Schriftführerin), Bernd Schlierbach (neuer 2. Kassierer), Katrin Lenz (Beisitzerin).